Opensource, und was mich sonst noch so umtreibt ...

Geschrieben von Axel Pospischil am 20. Oktober 2010. Zugeordnete Stichwörter: .

Ich habe nun ach ... einige Jahre gebraucht, um mich doch zu einem (persönlichen) Blog hinreißen zu lassen. Zu viele Blogs habe ich kommen und gehen sehen, die dann doch irgendwann wieder verschwunden sind, oder nicht mehr gepflegt werden... Diesem Blog jedenfalls wünsche ich eine langes Leben!

Vieles, was die Informatik angeht habe ich in einem Wiki zusammengefasst, aber das ist kein so guter Ort um Informationen zu präsentieren. Trotzdem werde ich es weiter pflegen, da die Wiki Funktionalitäten des Drupal Kontentmanagementsytems (Versionierung, Diskussion, ...) noch nicht so ausgereift sind, wie die von Mediawiki.

Wie auf meiner Hauptwebseite zu sehen, beschäftige ich mich - beruflich gesehen - hauptsächlich mit freier Software im Office Umfeld. Neben der Informatik gibt es aber auch eine ganze Menge anderer Sachen, die mich interessieren und denen ich an dieser Stelle eine Stimme geben möchte. Zum Beispiel, wenn ich mal wieder was an meiner Ubuntu Kiste bzw. den Ubuntu Kisten (oder anderen Linux Derivaten) herum gebastelt habe. Das hat doch nun wirklich nichts mit Informatik zu tun, oder?

Was gibt es sonst noch schönes in der Welt, ich meine außer Computern?! Na Urlaub zum Beispiel (schon lang nicht mehr gemacht), oder Musik, oder Freunde treffen, gutes Essen, ein gutes Buch, Kontemplation (nicht denken), Meditation (über etwas nachdenken), eine gute Zeitung lesen, ein schönes Kaffee mit Rheinblick genießen (wohne in Wiesbaden) usw. All dies könnte irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft mal hier ein Plätzchen finden.

Jedoch schätze ich sehr eine gewisse Privatsphäre, deshalb werdet Ihr hier auch vieles nicht zu sehen und lesen bekommen. Dies ist übrigens auch der Grund, weshalb man mich auf facebook und anderen datenschutzrechtlich höchst bedenklichen Seiten nicht finden wird (u.a. auch aus diesem Grund).

Ich bleibe in diesem Blog beim freundschaftlichen Du bzw. Ihr, denn ich begreife ihn als Teil der grossen Opensource Netzcommunity und dort herrscht in der Regel ein relativ ungezwungener Umgang.

Nun wünsche ich allen Lesern viel Spaß auf dieser Seite

Euer Axel

P.S.: ... und wer sich immer noch fragt, was dieser Spruch oben auf der Webseite mit dem "So long and thanks for all the fish" soll, der sei hierauf verwiesen. Lektüre nicht nur für Computerfreaks wärmstens empfohlen. Und: erst das Buch lesen, dann den Film schauen, gell ;) Denn wer will nicht wissen, wie "die Antwort auf die Frage aller Fragen, nach dem Universum und allem" lautet?